Gratis bloggen bei
myblog.de

Welcome

Katrin's Blog
More?

Blog

Gästebuch Abo Archive RSS

Credits

Host Designer
Stiller, sinnloser Montag

Habe eigentlich den ganzen Tag sinnlos hier am Laptop verbracht. 1000 Mal das Forum aufgerufen, Bilder angeschaut, sinnlos irgendwelche Seiten angeklickt. Bin jetzt zwar mit dem Kinsella-Buch durch, trotzdem stellt es mich nicht zufrieden. Alles ist so leer und langweilig,zu nichts hab ich Lust. Opa ist auch ständig präsent. Es ist zwar heute etwas fassbarer als gestern und der Schmerz erträglicher, doch das was noch kommen wird, wird sicher auch nochmal sehr schlimm. Mag keine Beerdigungen. Und es ist so leer und still im Haus jetzt.

Gerade chatte ich noch mit *Mira*.

8.10.07 18:44


Werbung


Mal wieder ein Eintrag

Ich habe schon ewig nichts mehr hier reingeschrieben...

Gestern war Ms Kommunion, war ein schöner sonniger, wenn auch irgendwie melanolischer Tag. Hab so beiläufig erfahren, dass S. in der 11. ein halbes Jahr in die USA geht. Allein die Ausprache des Wortes "USA" ruft bei Gänsehaut hervor. Erstmal: Ich freue mich wahnsinnig für sie, find es gigantisch und absolut mutig, dass sie das mit 15 machen will. So ein ATJ ist eine Erfahrung fürs Leben, das bleibt. Abends lag ich dann in meinem Bett und es ging mir gefühlsmäßig sehr schlecht. Habe meine Kuschel-Rock gehört und die Tränen floßen. Habe mal wieder von San Francisco und Kapstadt geträumt und gleichzeitig begriffen, dass ich nie in meinem Leben dort hinkommen werde. Das alle um die Welt reisen, während ich hier fast gefangen bin. Klar, ich könnte allein los, aber das ist doch nicht das selbe? Die meisten Leute, die ich kenne, reisen zusammen. Selbst bei einem ATJ ist man nicht ganz allein, hat immer irgendjemand (Hosties, Organisation) und seien es nur andere Austauschschüler. Wenn man allein reist, ist man stumm und das will ich nicht mehr sein.Ich will mir nicht stumm Sehenswürdigkeiten anschauen, sondern Freuden mit Freunden teillen. Aber ich habe keine Freunde.  Es hat mich fast zerissen vor Fernweh gestern in meinem Bett. Und ich werde so wehmütig: Worte, tagtägliche Berichte im Fernsehn, mit denen ich mich bewusst konfrontiere, weil ich andere Länder einfach liebe, machen alles nur noch schlimmer. Es ist wie wenn deine Träume in kleinen Tränen an deinem Gesicht runterlaufen, immer wieder. Die zweite Sache war die, das ich gestern auf der Kommunion, wieder auf jemanden getroffen bin, ein männliches Wesen. Habe ihn schon mal auf dem Geburtstag von meinem Vater getroffen im Dezember letzten Jahres. Er war da DJ und ich saß zwischen ihm und meiner Cousine. Stocksteif, hab mich nicht getraut ihn anzusehen, nichts geredet- den ganzen Abend nicht. Naja, auf jeden Fall ist mir gestern bewusst geworden, dass ich genau so jemanden wie ihn suche. Also für's Leben an der Seite eines Partners. Leider geht das nun mal nicht, dass aus uns was werden könnte (sind verwandt), aber er ist halt genau der Typ von Mann, der für mich okay wäre. Ich will keinen, der den absoluten Traummann perfektioniert, einfach nur jemanden bei dem alles (auch vom Umfeld und dem Charakter) stimmt. Und das wäre bei ihm der Fall. Ihm galt auch eine Träne gestern abend in meiner labilen Gemütsstimmung.

23.4.07 18:27


8.2.07 18:46


So war der Januar 07

Da ich mir vorgenommen hatte am Ende eines jeden Monats eine kleine Zusammenfassung über die vergangenen 4 Wochen zu schreiben, blicke ich nun auf den Januar zurück:

Von Samstag, 27.1. bis Sonntag, 28.1. kam mich Katrin wieder mal besuchen. Mit gemischten Gefühlen sah ich dem Treffen entgegen. Wir sind mit meinem Auto (Katrin fuhr) nach Allmendingen auf den Fasching gefahren, wo wir  allerdings zuerst ca. eine halbe Stunde die Halle nicht fanden und dann nicht in die Halle kamen, da diese maßlos überfüllt war. Also sind wir wieder heim, haben noch Picollo getrunken und unseren Freiburg-Film nochmal angeguckt.

Am Freitag, 26.1. war die Beerdigung von Bianca. Und ich weiß wieder mal, warum ich Beerdigungen nicht mag.

Samstag, 20.1. sind wir nach Stuttgart gefahren.

Einen Tag nach dem Sturm, in den Abendstunden des Freitag, 19.1. starb eines der Mädchen, dass ich betreut hatte. Bianca wurde nur 21 Jahre alt.

Am Donnerstag, 18.1.  fegte der Sturm Kyrill über Deutschland. Ich war auf Arbeit und da ich nichts besseres zu tun hatte, gammelte ich im Forum herum. Ein Fehler!? Um die Mittagszeit herrschte kollektive Pannikmache und irgendwann hab ich mir dann auch große Sorgen gemacht, ob ich wohl den Weg zur Bushaltestelle überlebe (und das ist kein Witz!) . War aber dann alles halb so schlimm und ich bin sicher nach Hause gekommen.

Mein Telefoninterview für das Language Assistant Programm hatte ich am Dienstag, 9.1. Ich war aufgeregt. War aber alles halb so schlimm, da ich mich schon vorher etwas vorbereitet und mögliche Fragen überlegt hatte. Leider hat sich alles nun trotzdem erledigt und ich werde aus diversen anderen Gründen doch nicht an dem Programm teilnehmen

Am Sonntag, 7.1. unternahmen wir mit Patenonkel, Tante und Cousine einen laaaangen Waldspaziergang mit anschließender Einkehr in einer neuen Pizzeria. Ein richtig schöner Sonntag.

6.2.07 20:22


Die Ruhe vor dem Sturm?

Man, warum kann der scheiß Sturm nicht jetzt schon losgehen (oder schon vorbei sein)?
Ich sitze heute den ganzen Tag hier im sicheren, warmen Büro aber um 16.30 Uhr muss ich raus, durch eine baumbesäumte Schrebergarten-Siedlung ca. 500 m zum Bus laufen und dann noch mal 20 Min. Zugfahrt auf mich nehmen. Und GENAU DA! soll ja der Sturm am heftigsten sein *heul*
Hoffentlich ist es wirklich nicht so schlimm alles.
18.1.07 12:42


Das Wochenende ist schon wieder vorbei.

Ich werde wohl nie hinter das Geheimis der Zeit kommen. Warum gehen die Wochentage nie rum und das Wochenende dafür umso schneller? Morgen beginnt schon wieder die 2. Arbeitswoche nach dem Weihnachtsurlaub und ich hab so kein Bock *kotz* Heute war ebay-Sonntag. Ich hab bei "Sims 2 Wilde Campus Jahre" mitgeboten, weil ich das unbedingt haben will, um meine Sammlung sozusagen um ein weiteres Add-On zu bereichern. Hab's dann auch für 19 € bekommen. Ich hoffe, dass der Tausch reibungslos und vorallem das Spiel einwandfrei funktioniert (das ist momentan meine größte Sorge). Ach ja, dann hatte ich letzte Woche noch das Telefoninterview für das LAP. Lief passabel mit dem Englisch. Auf Spanisch musste ich (leider?) gar nichts sagen. Tja, zwei Tage später kamen dann auch die ganzen Bewerbungsunterlagen und kaum schaut die Katrin sich die Unterlagen an, fängt sie wieder zu Zweifeln an . Weiß einfach nicht ob sich das wirklich für mich, für nur 1 Monat lohnt. Außerdem sind ja im Juni in Spanien Schulferien. Hab schon mit Sarah (eine LA, die gerade in Madrid ist für 3 Monate) "geredet" und sie räd mir auch eher ab. Und so wird es wohl doch ein Madrid-Traum bleiben, wobei wir wieder bei meinem alten Motto "Träume sind Schäume" wären.

14.1.07 18:42


Weight Watchers und andere Dinge

Nachdem ich meinen Schwabbelbauch und mein immer größer werdendes Doppelkinn nicht mehr sehen kann, habe ich als guten Vorsatz fürs neue Jahr beschlossen, eine Zeit lang unter die Weight Watcher zu gehen  Ich muss dazu sagen, dass ich kein Gruppentreffen besuche, kein Online-Programm und keine CD benutze und dies auch nicht vorhabe, sondern mir alles aus dem Internet zusammen suche und damit auch ganz gut zurecht komme. Ich bin jetzt seit Dienstag dabei und es ist zwar manchmal schon ein Hungern, aber ich hab noch nicht genug. Ich werde das durchhalten, bis 4-5 kg  runter sind!!!

Noch was anderes: Am Dienstag hat mich eine nette Frau von DFSR angerufen um mit mir den Termin fürs Interview für das Language-Assistant-Programm auszumachen. Oh gott, oh gott! Es wird jetzt nächste Woche, am Dienstag stattfinden und ich hab so Angst. Ich weiß überhaupt nicht, was auf mich zu kommt und wie/ob ich mich vorbereiten kann und soll. Ich kann sowas einfach nicht, da kommt immer das Trauma der mündlichen Abi-Prüfung hoch.

Ansonsten haben wir hier ein Krankenhaus: Benni hatte heute seine Weisheitszahn-Op und Mama am Dienstags ihre M-Spieglung (zum Glück war nix). Hab heute außerdem kurz mit KaKü gemsnt

4.1.07 14:50


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]